Skip to main content

Zukunftsweisende intelligente Systeme – nicht nur für den Point of Sale – kommen weiter aus Bad Salzuflen.

 

Bad Salzuflen. (bre) Seit rund 25 Jahren steht der Name POS TUNING für Innovation und Pioniergeist. Dieser Pioniergeist ist es auch, der nun – im Vorfeld des Jubiläums des Marktführers für Warenpräsentationssysteme im Jahr 2023 – den Weg in einen neuen Abschnitt der Unternehmensgeschichte bereitet. Mit Investitionen am Sitz der Unternehmensgruppe an der Meerbrede in Bad Salzuflen und einem Bekenntnis zum Industriestandort Lippe gibt die Geschäftsführung einen klaren Weg vor: Smarte Technik für den Einzelhandel – und darüber hinaus – kommt auch zukünftig aus Bad Salzuflen.

Nicht nur im Einzelhandel erleichtert Vorschubtechnik heute die Arbeit vieler Menschen. Auch in der industriellen Kommissionierung und Versorgung sowie im Gesundheitswesen finden sich mittlerweile smarte Lösungen aus Bad Salzuflen. In Deutschland und mittlerweile über die Grenzen Deutschlands hinaus hat sich POS TUNING als Innovations- und Marktführer etabliert. Um Platz für neue Geschäftsfelder zu schaffen, steht nun die räumliche Erweiterung des Unternehmenssitzes an der Meerbrede an. Am Stammsitz der Voßhenrich-Unternehmensgruppe sollen weitere Produktionshallen entstehen, die die Fläche um insgesamt ca. 6.500 Quadratmeter erweitern.

„Wir vergrößern uns, um weitere Geschäftsfelder ausbauen zu können“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Oliver Voßhenrich. Er sieht den Einzelhandel in einem Um- und Aufbruch in das digitale Zeitalter. „Die effiziente Bewirtschaftung von Warenbeständen und die strukturierte Entnahme und Verräumung von Waren in Vorratslager bzw. Regale ist ein riesiges Thema, das viel Zeit in Anspruch nimmt.  Zeit wird immer wertvoller werden. Mitarbeitende wollen sich lieber auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren. Eine Automatisierung und Digitalisierung des Warenhandlings schafft dafür die nötigen Freiräume“, erklärt Oliver Voßhenrich. Diese Transformation werde POS TUNING begleiten und Prozesse am Point of Sale mit zukunftsweisenden digitalen Systemen verbinden. Bei allen Investitionen und Innovationen werde auch nachhaltiges Wirtschaften eine wesentliche Rolle spielen. Oliver Voßhenrich: „Die Kreislaufwirtschaft gewinnt insbesondere in der Versorgung mit Waren immer mehr an Bedeutung, sowohl bei der Ausgestaltung der Produkte und ihrer Funktion als auch im Herstellungsprozess.“

Zur Strukturierung der geplanten Aktivitäten der Salzufler wird aus der POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co. KG die Voßhenrich Invest GmbH & Co. KG. Der operative Betrieb geht über in die POS TUNING GmbH. Die Digitalisierung wird durch die Firma neoalto und der Gesundheitsbereich durch die Firma AKVIGO – beides Schwesterunternehmen der POS TUNING – bedient. Die Voßhenrich Invest bietet somit ein Dach für bestehende und zukünftige Unternehmen der Voßhenrich Gruppe.

Dazu gibt es ein klares Statement des geschäftsführenden Gesellschafters Oliver Voßhenrich: „Durch die neue Struktur haben wir die Voraussetzungen geschaffen, unsere geschäftlichen Aktivitäten breit und fokussiert aufzustellen. Die Familie Voßhenrich steht als Gesellschafter persönlich hinter allen Aktivitäten. Unsere Kunden, Geschäftspartner und die Mitarbeiter können sich darauf verlassen, dass wir gemeinsam und partnerschaftlich die Herausforderungen der Zukunft angehen werden.“

Seniorchef Udo Voßhenrich, dessen Name seit der Firmengründung im Jahr 1998 stets Bestandteil des Unternehmensnamens war, begleitet den Veränderungsprozess mit und sagt: „Als Familienunternehmen ist unser Name Garant für die Fortführung unserer Werte und Werke. Das Führungsteam aus Bernd Schäkel, Christoph Moser und meinem Sohn Oliver hat in den vergangenen Jahren das Unternehmen kontinuierlich weiterentwickelt und gut gewirtschaftet. Die neue Struktur schafft Raum für die Entwicklung unserer Unternehmungen – auch für die nachfolgenden Generationen.“